Artà-Lluc Route GR 222

Abschnitte im Projekt und nicht ausgeschildert

Der Consell de Mallorca haftet nicht für die eventuell eingeschränkte Begehbarkeit oder sonstige Probleme, die sich auf den in Planung befindlichen und somit nicht gekennzeichneten Streckenabschnitten ergeben könnten. 

Des Weiteren haftet der Consell de Mallorca nicht für Informationen in anderen Wanderführern, Veröffentlichungen oder Websites.

Der Fernwanderweg GR 222 verbindet die Serres de Llevant und den dortigen Naturpark mit dem zentralen Teil der Serra de Tramuntana, die zum Kulturerbe ernannt wurde. Er bietet dem Wanderer eine abwechslungsreiche Landschaft mit besonders sehenswerten Orten wie die fast unberührte Küste der Península de Llevant, das Dünengebiet der Bucht von Alcúdia, die dichten Macchien von Santa Margalida, die landwirtschaftlichen Anbaugebiete des Pla de Mallorca und die Terrassen an den Hängen der Berge von Caimari.
 
Die Strecke ist für jeden geeignet und führt anfangs durch die Berge von Artà mit sanften Steigungen und dem Campament des Soldats in 383 Metern Höhe als höchstem Punkt. Danach führt der Weg an der Küste entlang hinein in die Ebene Pla de Mallorca mit wenig Höhenunterschieden bis zu den Ausläufern der Serra de Tramuntana und dem Gipfel Coll de sa Batalla (578 Meter), dem letzten wichtigen Vorberg der Strecke.Auf dieser Strecke kann der Wanderer neben der wertvollen Naturlandschaft Trockenmauern besichtigen, sowie Mühlen, Brunnen, Schöpfräder und ein bedeutendes Kulturerbe an Architektur, Völkerkunde und Geschichte mit sehenswerten Orten wie dem Wehrturm Torre de cala Matzocs, der Festung Castell de Capdepera, der Einsiedelei Ermita de Betlem und dem Kloster Santuari de Lluc, wo die Strecke zu Ende geht.

Die Strecke Artà-Lluc GR 222 weist derzeit 46 erschlossene und markierte Kilometer auf, von denen 39 km zur Hauptstrecke gehören und 7 km Teil einer Streckenvariante sind.

 Für den Wanderer stehen die folgenden Teilabschnitte offen: Etappe 1 zwischen Coll des Racó und Cala Estreta; Etappe 2 zwischen Platja de S’Arenalet d’Albarca und dem Wohngebiet Betlem; Etappe 3 mit der Strecke zwischen Colònia de Sant Pere und Cases de Son Serra de Marina; und schließlich Etappe 5zwischen Selva und Caimari, und Caimari und dem Monasteri de Lluc ; sowie die Variante zwischen Son Serra de Marina und Can Picafort.

Nach Fertigstellung wird der Fernwanderweg GR 222 begehbare 134 Kilometer lang sein, mit fünf verschiedenen Etappen und fünf Varianten.

Trockenmauerbau und Wandern

Besuchen Sie uns!