Variant B: Galatzó

Die Variante

Im Schutz von Puig de Galatzó mit seiner beeindruckenden Kegelform auf einer Ebene und von Mola de s’Esclop, dem letzten großen Berg im Westen der Insel, erstreckt sich ein Landstrich in öffentlicher Hand, der von den ehemaligen Possessions Son Fortuny, Galatzó und La Coma d’en Vidal gebildet wird.
 
Auf diesem Gebiet entdecken wir umgeben von schroffen Gipfeln und dichtem Seggenbewuchs die Zeugen der Vergangenheit, als jeder Winkel genutzt wurde. Mühlen an den Hängen, das Erdreich schützende Terrassenfelder, Mauern um Saatfelder und Grundstücke sowie Hütten, die den Köhlern und ihren Familien Zuflucht boten, säumen die Strecke als ob es sich um einen Lehrpfad mit didaktischem Material handelt.


   

Ausgangspunkt:

es Capdellà, carrer de Galatzó (128 m).

Endpunkt:

Estellencs, carrer de Eusebio Estada (155 m)


Schwierigkeitsgrad:

mittel

Gehzeit:

5 h 15 min


  

Länge:

16.204 m

Höhenunterschied:

Höhenunterschied im Anstieg: 512 m

Höhenunterschied im Abstieg: 453 m


Zugehörige Information