S'Hostatgeria del Castell d'Alaró

Der Herberge

Die Hostatgeria del Castell d'Alaró - auf dem Puig von Alaró besitzt die kleine Kapelle Mare de Deu aus dem 17. Jhdt., die diesen Gipfel zu einen Ort des Gebetes und der Wallfahrt gemacht hat. Neben der hostatgeria liegt die geschichtlich bedeutende Burgruine und es bieten sich wunderbare Ausblicke auf die außergewöhnlich schöne Landschaft. Die Herberge ist auch ein guter Ausgangspunkt für einen Besuch der Dörfer Alaró und Orient.

In der Gegend hat man archäologische Reste aus der Talayot-Epoche gefunden und man glaubt, dass es schon zur römischen Zeit eine Art Befestigung auf dem Berg gegeben hat. Die erste urkundliche Erwähnung des Castell d´Alaró stammt jedoch aus dem 10. Jhdt., als die Inselbevölkerung gegen die maurischen Besetzer Widerstand leisteten. Nach der Eroberung durch die Katalanen blieb die Burg auch weiterhin ein strategischer Ort der Verteidigung. Heute sind noch Reste der Mauern, Türme und der Zisternen (Aljubs) zu sehen. 

Die geschichtlichen Daten werden von Legenden die Hufspur des Pferdes von König Jaume und die Legende von Cabrit und Bassa.


Einrichtung und Services

Verwalter:

Fundació Castell d'Alaró

Telf: (+34) 971 182 112

Standort:

municipality of Alaró, Höhe: 821 m

Betten:

30 Betten. 6 Schlafsäle (einen 10-Bett Zimmer & fünf 4-Bett Zimmer)

Gemeinschaftsräume:

Speisesaal

Wohnzimmer mit Kamin

Dienstleistungen:

Toiletten, Strom, Warmwasser, Heizung, Decken und Telefon

Andere:

Bar von 09.00 Uhr bis 11.00 Uhr

Wiederherstellung:

Es ist notwendig, einen Schlafsack oder Blätter tragen


Zugang

Die Herberge kann in Variante D von der Ruta de Pedra en Sec GR 221 erreicht werden, von Orient und von Tossals Verds Herberge.
 


 Unterkunft und Verpflegung Preise: Information in der Herberge