Etappe 8: Pont Romà - Port de Pollença

Die Etappe

Endlich das Meer. Am Hafen von Pollença ist Schluss mit der anstrengenden Route durch die Serra de Tramuntana und vor uns erstreckt sich eine lichtdurchflutete Ebene. Nach Durchqueren der flachen Landschaft erreichen wir den östlichen Teil der Insel und die Bucht von Pollença, zwischen der Halbinsel Formentor im Norden und Cap Pinar im Süden gelegen. 

Jetzt kann man ausruhen, sich bei einem Bad im Meer erfrischen –sofern das Wetter mitspielt- und vielleicht euch einen Blick zurück werfen auf die Landschaft, die man zurücklässt und die Erlebnisse der letzten Tage auf der Trockenmauerweg (Ruta de Pedra en Sec) GR 221, die zweifelsohne zahlreiche Überraschungen bot und zum Wiederkommen einlädt.
 


   

Ausgangspunkt:

Refugi del Pont Romà (53 m)

Endpunkt:

Port de Pollença (1 m)


Schwierigkeitsgrad:

einfach

Gehzeit:

1h 25 min


  

Länge:

6.743 m

Höhenunterschied:

Höhenunterschied im Anstieg: 2 m

Höhenunterschied im Abstieg: 54 m


Zugehörige Information